News

Wir sind Wegbereiter der Energiewende


Illingen, 05. Februar 2024

Als Spezialist für Bauleitplanung ist Kernplan bei der Energiewende vorne mit dabei. Mit der Erstellung von bis zu 150 Bebauungsplänen jährlich, darunter zahlreiche für Photovoltaikanlagen, tragen wir aktiv zur regenerativen Energieerzeugung und zur Reduzierung des Verbrauchs fossiler Energieträger bei. 🌱

Unsere Erfahrung in der planungsrechtlichen Sicherung von Solarparks ist groß, wir haben bereits für mehr als 1.000 ha Baurecht geschaffen. Besonders hervorzuheben sind unsere größten Solarparks:

– Energiepark Linthe im Amt Brück mit ca. 140 ha
– Solarpark Golschow in Drebkau mit ca. 110 ha
– Solarpark A62 in den Ortsgemeinden Rehweiler und Quirnbach, Landkreis Kusel mit ca. 50 ha

Daneben schaffen wir aktuell für über 60 neue Solarparks Baurecht, ob klassische Solarparks, Agri-PV-Freiflächenanlagen oder Trackersysteme.

Unsere Projekte sind nicht nur beeindruckend in ihrer Größe, sondern auch in ihrer Bedeutung für die Energiewende in Deutschland. 🌍

Unsere Arbeit bei der Aufstellung von Bebauungsplänen und der Teiländerung von Flächennutzungsplänen ist entscheidend, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Solarpark-Projekte zu schaffen.

Immer häufiger müssen Zielabweichungsverfahren durchgeführt werden, um die rechtlichen Rahmenbedingungen für Solarparks zu schaffen. Auch hierbei haben wir größte Expertise. 🌐

Wir bei Kernplan sind stolz darauf, durch unsere umfassende Erfahrung und unser Engagement in der Bauleitplanung, einen signifikanten Beitrag zur Energiewende zu leisten. 🌱

Übrigens: Wir erstellen auch kommunale Konzepte zur Steuerung von Solarparks, kennen uns auch mit Biogasanlagen aus und beraten einige Kommune beim Windenergieflächenbedarfsgesetz.


Frohe Weihnachten


Liebe Freunde, Kollegen und Geschäftspartner, 

es fühlt sich an, als wäre gerade erst Sommer gewesen, und schon stehen Weihnachten und der Jahreswechsel vor der Tür. 

In einer Welt, die durch Herausforderungen wie Krieg, Energiekrisen und Klimawandel erschüttert wird, suchen wir umso mehr nach der Besinnlichkeit und dem Frieden, den uns die Weihnachtszeit bietet. Die Magie von Weihnachten ist etwas wahrhaft Einzigartiges – eine Zeit des Innehaltens, um das zu schätzen, was im Leben wirklich zählt.

“Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.” (Edna Ferber)

Das Gefühl der Vorfreude, die Erinnerungen an Kindertage, das Lachen mit Familie und Freunden, das gemeinsame Essen, vielleicht sogar der Zauber eines verschneiten Spaziergangs – all diese Dinge tun uns besonders gut und geben uns die Kraft und den Optimismus, den wir in diesen ungewissen Zeiten brauchen.

Wir nutzen diese Zeit, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Alles, was wir gemeinsam erreicht haben, hat uns große Freude bereitet. Dafür möchten wir uns von Herzen bedanken. Wir freuen uns auf die „neuen Abenteuer“, die vor uns liegen, und hoffen, dass wir noch viele spannende Projekte zusammen entwickeln können.

In diesem Sinne wünschen wir von Herzen fröhliche Weihnachten. Möge das neue Jahr viele unbeschwerte Momente und jede Menge Zuversicht bringen und alles, was nötig ist, um glücklich und zufrieden zu sein!

Sarah End, Hugo Kern und das gesamte Team von Kernplan

Anstelle von Weihnachtskarten haben wir uns entschieden, an eine wohltätige Einrichtung zu spenden, um gemeinsam etwas Gutes zu bewirken.


Wir gestalten die Zukunft!


Illingen, 18. November 2023

In der neuesten Ausgabe des Wirtschaftsmagazins für die Region Saarbrücken teilen wir unsere Visionen für die Stadt- und Kommunalentwicklung.

🚀 Von der Anpassung an den Klimawandel bis hin zur Rolle der KI – bei Kernplan sind wir bereit, die Zukunft mutig und kreativ zu gestalten.

Unseren Beitrag sehen Sie hier


Neues Weingut – Leuchtturmprojekt mit Moselblick von Markus Molitor


Zeltingen-Rachtig/Bernkastel-Kues, 01. Oktober 2023

Das renommierte Weingut Markus Molitor hat beeindruckende Pläne für einen Neubau oberhalb von Kloster Machern vorgestellt. Dieser Neubau soll eine architektonisch herausragende Vinothek und Betriebsstätte mit einem atemberaubenden Blick auf die Mosel beherbergen.

Das Projekt, entworfen vom bekannten Architekturbüro Wandel Lorch in Zusammenarbeit mit QBUS aus Saarbrücken, wird nicht nur die Schönheit der Moselregion hervorheben, sondern auch die Themen Nachhaltigkeit und Qualität in den Vordergrund stellen. Ein besonderes Highlight: Das Gebäude wird sich harmonisch in die Landschaft einfügen, wobei die Vinothek den Blick auf berühmte Steillagen des Anbaugebiets freigibt.

Markus Molitor, der das Weingut seit den 80er Jahren leitet, betont, dass diese Investition für die Zukunft des Weingutes und die nächste Generation entscheidend ist. Mit dem Neubau werden nicht nur die Betriebsstätten zusammengeführt, sondern auch die Qualität und Effizienz gesteigert.

Das Projekt verspricht, ein Vorzeigeprojekt zu werden, das den Tourismus in der Region nachhaltig beeinflussen und aufwerten wird. Ein echter Gewinn für die „Wein-Kultur-Landschaft“ der Mosel!

Wir dürfen dieses tolle Projekt mit der Schaffung von Baurecht begleiten (Bebauungsplan, Flächennutzungsplan, Vereinfachte raumordnerische Prüfung).

📸: Wandel Lorch Götze Wach (Architektur), Qbus (Projektsteuerung)


Wir planen nachhaltige Zukunft: Bebauungsplan Ökompark Heide-Westrich


Baumholder, 02. Mai 2023

Wir freuen uns, dass Kernplan den Auftrag zur Erstellung des Bebauungsplans für den Ökompark Heide-Westrich erhalten hat. Der Ökompark gehört zu den größten gewerblichen Flächen in Rheinland-Pfalz.

Dieses Projekt bietet die Möglichkeit, ein nachhaltiges Infrastrukturkonzept für einen bedeutenden Standort zu entwickeln. Unser Ziel ist es, eine umweltfreundliche und nachhaltige Infrastruktur zu gestalten, die den Anforderungen der Unternehmen und den ökologischen Bedingungen gerecht wird.

Wir freuen uns auf die Umsetzung. Weitere Informationen zu diesem Projekt werden in Kürze folgen.

Foto: 3D generiert


Akademische Jahresfeier an der Universität Kaiserslautern


Kaiserslautern, 17. Februar 2023

Unsere Geschäftsführerin Sarah End durfte bei der Akademischen Jahresfeier des Fachbereiches Raum- und Umweltplanung den Festvortrag halten. Als ehemalige Absolventin hat sie einen besonderen Blick auf den Studiengang. In Kaiserslautern Raum- und Umweltplanung zu studieren, ist ein Studium für Zukunftsgestalter.
Auch deshalb lieben wir unseren Job!

Allen AbsolventInnen wünschen wir alles Gute für die Zukunft, seid Influencer der Stadtplanung und Guide für die Themen der Zukunft!

Foto:  RPTU, Fachbereich Raum- und Umweltplanung, Lehrstuhl Internationale Planungssysteme
Foto Hintergrund: ©avian – stock.adobe.com


Frohe Weihnachten


Liebe Freunde, Kollegen und Geschäftspartner,

gestern noch Sommer und morgen schon wieder Weihnachten und Silvester. Die Zeit rast. Was in der Welt passiert, ist erschreckend. Die Zeiten sind mit Krieg, Energiekrise und Klimawandel schwierig. 

Umso mehr sehnen wir uns nach der Besinnlichkeit und dem Frieden der Weihnachtszeit, denn der Zauber von Weihnachten ist immer etwas ganz Besonderes.

“Oh, wie ist es schön, wenn Weihnachten ist! Ich wünschte nur, dass ein wenig öfter Weihnachten wäre.” (Astrid Lindgren)

Stille Tage, Kindheitserinnerungen, Freude und Nachdenklichkeit, Festtagsbraten, vielleicht doch noch Schneespaziergänge. All das tut uns gut und wir brauchen es dieses Jahr mehr denn je.

Wir nutzen die Zeit, um dankbar auf das letzte Jahr zurückzublicken. Alles, was gemeinsam entstanden ist, hat große Freude gemacht. Dafür ein herzliches Dankeschön. Wir freuen uns auf die „neuen Abenteuer“ und hoffen, dass wir noch viele spannende Projekte zusammen entwickeln.

In diesem Sinne wünschen wir von Herzen fröhliche Weihnachten, ein neues Jahr mit weniger Sorgen, Unbeschwertheit und Zuversicht für 2023 und alles, was man braucht, um zufrieden und glücklich zu bleiben!

Sarah End, Hugo Kern und das ganze Kernplan-Team

Wir versenden keine Weihnachtskarten, sondern spenden an eine wohltätige Einrichtung.


Damit Innenstadt Spaß macht – Kernplan auf der Titelseite der IHK Saarland Ausgabe


Illingen, 08. Dezember 2022

Wir sind Titelfoto der neuen „IHK-Saarwirtschaft“.

Mit einer Auflage von 22000 geht die Ausgabe an alle Mitglieder der IHK im Saarland. Danke IHK.

Wir haben der IHK in einem Interview unsere Vision zur Zukunft der Innenstädte vorgestellt. 

Lesen Sie selbst!

Interview:
https://www.kernplan.de/wp-content/uploads/2022/12/IHKInterview1222.pdf

Komplettes Magazin der IHK Saarland:
https://bit.ly/3Y9CHGr



Kleinod statt Ballermann – der Ohmbachsee soll attraktiver werden


Der Ohmbachsee als größte zusammenhängende Wasserfläche der Westpfalz ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der See ist sowohl für die einheimische Bevölkerung als auch für Touristen ein überregionaler Anziehungspunkt.
Kernplan hat mit Unterstützung der Bürger und der Vereine ein nachhaltiges, zukunftsorientiertes Gesamtkonzept für die Weiterentwicklung des Ohmbachsee erstellt: Nicht „Ballermann“, sondern regionales Kleinod lautet die Devise.
Zu den angedachten Maßnahmen zählen u.a., Barrierefreiheit, einheitliche Gestaltsprache, die Installation einer Seilfähre, die Erneuerung des Wasserspielplatzes und des Kneippbeckens, Anlegen eines Barfußpfades, die Aufwertung der Eventplätze rund um den See, die Erneuerung der Überdachung der Seebühne, der Bau einer Konzertmuschel u.v.m.
Das Konzept wird überwiegend aus Leader-Mitteln finanziert.